Schützen Sie Ihr Gehirn durch omega-3+Leinöl Naturpower für Neuronen
 

Einleitung: Abhyanga, was ist das?


Abhyanga was ist das? Ayurveda Massage Einleitung

Wenn Sie sie noch nicht erlebt haben, ist abhyanga zunächst ein unbekanntes Sanskrit Wort. Wenn Sie aber einmal eine Abhyanga oder eine andere Ayurveda-Massage bekommen haben, wird Ihnen dieses Wort sicher in angenehmer Erinnerung sein.

Abhyanga ist das Wort für die Ayurvedamassage mit Öl. Sie ist eine Art der möglichen Öl-Anwendungen (snehana bedeutet Öl wie auch Zärtlichkeit) im Ayurveda. Mit sanften Händen einen Körper umspielen. Abhyanga bedeutet "drumherum-streichen" und zwar um die speziellen Energiepunkte des Ayurveda: Die Marma-Punkte.

Im Ayurveda sind Massagen mit natürlichen Ölen (z.B. Sesamöl) häufiger Bestandteil der Behandlungen. Auch für die tägliche Selbstanwendung wird die Abhyanga empfohlen, schon von den ältesten Schriften. Denn das Öl öffnet die Srotas ("Entschlackungskanäle") es nährt und schützt, es verbessert das Gleichgewicht der Doshas (Vata, Pitta, Kapha).

Details bei der Behandlung der Hand

(Mauszeiger vergrößert Bilder)

Ayurveda ist die jahrtausend-alte Gesundheits und Lebenslehre der alten indischen Hochkultur. Sie basiert auf schriftliche Überlieferungen, die ca 3500 Jahre zurückreichen (!). Die ältesten heissen Charaka Samhita, Susruta Samhita und Ashtanga Hridaya (von Vagbhata). Zitat aus der Ashtanga Hridaya (Sanskrit/englisch)

Die Ölmassage (Abhyanga) ist, z.B. bei Ayurveda Kuren, regelmäßig Grundlage der Behandlung. Sie ist eine meisst sehr sanfte und eine sehr angenehme Behandlung. Sie wird in den antiken Schriften sowohl zu Gesunderhaltung wie auch für medizinische Anwendungen eingesetzt. In diesem Sinn ist die Abhyanga auch als Wellness-Anwendung sinnvoll und original.

Allerdings sind die Begriffe Ayurveda oder Abhyanga keineswegs geschützt. Die korrekte Ausführung der Ölmassage erfordert auch einiges an Ayurveda-Wissen, z.B. über die Öle, die Doshas und die Wirkungen. Um zu gewährleisten, dass Sie die Abhyanga auch von fundiert ausgebildete Massagetherapeuten erhalten, steht Ihnen das Anbieterverzeichnis (Ayurveda Branchenbuch) von abhyanga.de zur Verfügung.

Die Abhyanga kann als tägliche Selbstmassage erfolgen oder durch einen oder zwei Therapeuten.

Es gibt viele Unter-Arten der Ayurveda Öl-Massage. Neben der Ganzkörper-Ölmassage (allgemein Abhyanga) sind Teilmassagen für das Gesicht (Muk-Abhyanga) die Füße (Pad-Abhyanga) und viele mehr üblich. Diese sind nicht nur Teile der Ganzkörpermassage, sondern sie verfolgen jeweils einen ganz bestimmten tieferen Sinn und Zweck. Auch seelischer Art. Im folgenden werden viele Massage-Arten beschrieben.

Verwendet werden geeignete Öle, die je nach Konstitutionstyp verschieden sein können (bekanntestes Beispiel: Sesamöl). In manchen medizinischen Fällen ist auch eine "Medizinierung" der Öle durch Kräuter-Beimischungen angezeigt. Zur Massage oder am Ende der Massage können auch Pasten oder Pulver verwendet werden, z.B. Sandelholzpulver. zu: Öl-Informationen
Sie wirkt enorm entspannend und ausgleichend, ausleitend, heilend , verjüngend, energetisierend. Sie kann auch Grundlage für weitere therapeutische Maßnahmen im Ayurveda oder Ayurveda Kuren sein.

Der bekannte Ayurveda Autor Subhash Ranade schreibt: "Wenn der Kopf regelmäßig mit Öl massiert wird, fällt das Haar nicht aus und ergraut auch nicht frühzeitig. Auch fördert dies tiefen Schlaf. Durch die Massage der Fußsohlen und Beine verbessert sich das Sehvermögen, die Haut der Füße wird nicht rissig und die sexuelle Kraft wird gestärkt." zu: Weitere Wirkungen der Abhyanga.

Schreibweisen

Ich habe festgestellt, dass die Sanskrit-Wörter der Ayurveda-Begriffe oft verschieden geschrieben werden. Die Sprache Sanskrit ist indoeuropäisch, also mit den meissten europäischen Sprachen verwandt. Sie hat aber ein ganz anderes Alphabet, mit viel mehr Buchstaben. Es existiert zwar eine offizielle Lautschrift für Ayurveda-Begriffe, in gewöhnlichen lateinischen Buchstaben werden sie jedoch oft verschieden verwestlicht.

Viele kennen das Wort "Abhyanga" für die "ayurveda massage" noch nicht. Man liest auch Abhyanda, Abyanga, Abianga.. Ich verwende Abhyanga für die schöne Einsalbung mit Öl. Auch bei Ayurveda. Ich verwende weiter die Schreibweise "ayurveda" statt Ayurverda oder Ayuverda, ajurveda, ajurweda aiuverda ayuveda ayurweda etc.. Das Wort Ayurveda wird gebildet aus den zwei Sanskrit-Silben "ayur" (ewig) und "veda" (weisheit). Da steckt irgendwie viel mehr drin als in der üblichen Übersetzung "Die Lehre vom langen und gesunden Leben".
Wir betreiben auch ein Glossarium.


 
[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):27.04.2017 03:23